Reitkennzeichen

BIS: Suche und Detail

Dienstleistungsinformationen

Reitkennzeichen

Wer in der freien Landschaft (oder im Wald) reitet, muss am Pferd beidseitig ein gültiges und gut sichtbares Reitkennzeichen führen.

Das Kennzeichen zeigt, dass die zweckgebundene Reitabgabe für das jeweilige Jahr gezahlt wurde. Wenn der Halter oder die Halterin des Pferdes in Solingen gemeldet ist, müssen Reitplaketten und Kennzeichen in Solingen beantragt werden, unabhängig davon, wo das Pferd steht oder ausgeritten wird.

Die Reitabgabe ist zweckgebunden und wird von der Bezirksregierung Düsseldorf vereinnahmt. Von dort wird sie, nach örtlichem Bedarf, in den Kreisen und kreisfreien Städten des Regierungsbezirkes verwendet.

Verwendet wird sie für den Reitwegeneubau, die Reitwegeunterhaltung, die Kennzeichnung vorhandener Reitwege, für Nutzungsausfall, falls ein Weg über eine landwirtschaftliche Produktionsfläche geführt wird, und für einen Schaden durch die Reitnutzung, der einem Grundstückseigentümer möglicherweise entstanden ist.


Rechtsgrundlagen

§§ 58, 62 Landesnaturschutzgesetz NRW (LNatSchG NRW)


Kosten

Für private Nutzung: Erstanmeldung 35,-- €, danach 30,-- € jährlich

Für Reiterhöfe: Erstanmeldung 85,-- €, danach 80,-- € jährlich

Zahlungsart: bar oder Überweisung


Hinweise und Besonderheiten

Sprechzeiten, bzw. persönliche Vorsprachen, sind nur nach vorheriger Absprache möglich.

Onlinedienstleistungen

Icon Legende

  • - Anmeldung oder höhere Vertrauensstufe erforderlich

Sprung zur den Onlinedienstleistungen

Onlinedienstleistungen

Zuständige Einrichtung

Zuständige Kontaktpersonen